Werbung

 

Osterfest im Ortsteil Wöllnitz

Jena-Wöllnitz in Kürze

Postleitzahl von Wöllnitz

Eingemeindung

1946

Einwohner: ca. 560

Fläche: 2,62 km2

Stadtteile von Jena

Jena-Wöllnitz

Wöllnitz ist ein Ortsteil von Jena und liegt zwischen Lobeda und dem Stadtzentrum östlich der Saale. Wöllnitz liegt im Pennickental, einem der schönsten Täler in Jena.

Das Dorf Wöllnitz befand sich einst im Besitz mehrerer Adelsgeschlechter und so sah die Ortsgeschichte Besitztümer von den Würzburger Bischöfen bis zu den Herren von Ziegesar. Der Ort wurde 1216 zum ersten Mal urkundlich in einem Schenkungsvertrag der Lobdeburger erwähnt.

 

Die Kirche in Wöllnitz

Die barocke Kirche wurde in der Zeit von 1740 bis 1743 als ein Zentralbau in Form eines unregelmäßigen Achtecks errichtet. Die Mauern der Kirche werden von flachbogigen Fenstern durchbrochen, wobei das markanteste Stück der Kirche in Wöllnitz der achteckiger Dachturm mit Schweifkuppel und Laterne ist.

In den Jahren 1966 und 1967 erfolgte eine umfassende Instandsetzung und Restaurierung der Kirche.

 

Das Pennickental zwischen Kernbergen und dem Johannisberg

Wöllnitz liegt im Pennickental, einem Nebental des Saaletals. Das Pennickental gehört zu den schönsten Tälern Jenas und ist zu allen Jahreszeiten ein beliebter Ort zum Verweilen und Wandern.

Hier liegt auch der historische Fürstenbrunnen, der ein beliebtes Ausflusziel ist. Er kann von Wöllnitz aus in einer kleinen Wanderung erreicht werden.

 

Bildergalerie - Der Ortsteil Jena-Wöllnitz in Bildern